Bornholm – Rundkirchen und Runensteine

Im Dezember zieht mich mein magnetischer Nordkompass direkt nach Bornholm – auf Dänemarks östlichste Insel. Als Skandinavistik-Fan bin ich gespannt, was mir das kleine Eiland mit seinen schroffen Felsen, wilden Heidelandschaften und fantastischen Wäldern zu bieten hat. Speziell die Spuren der Wikinger haben es mir angetan. Hat Harald Blauzahn hier seinen ultramarinen Abdruck hinterlassen? Gibt es etwas zum Futhark zu entdecken? Ist dänisches Lakritz wirklich genießbar? Wie kommt man eigentlich auf die Ostseeinsel? Checkin.

3 schnelle Fakten:

  • Lage: Bornholm ist mit 40 x 30 km die fünftgrößte Insel Dänemarks und liegt zwischen Schweden, Deutschland und Polen mitten in der Ostsee
  • Hauptstadt: Rønne
  • Einwohner: rund 40.000

Mit der Fähre von Rügen nach Bornholm:

  • Dauer: 3 1/2 Stunden Überfahrt vom Fährhafen Sassnitz-Mukran nach Rønne
  • Fahrplan: es gibt eine ganzjährige, direkte Verbindung
  • Ausstattung der Fähre: viele Sitzmöglichkeiten inklusive Meeresblick, Schiffskombüse und frischem Außendeck. Für Kids gibt es eine Spielecke. Ein offener Schlafraum mit Doppelstockbetten bietet Platz zum Power-Napping. Auf der Open-air-Terrasse wird sogar ein Hunde-Lokus angeboten
  • Auto Check-in: das zuvor gedruckte Ticket mit Code wird einfach an einem Automat digital eingelesen
  • Tipps: die saisonalen Fahrzeiten beachten. Wichtig: Die Fähre startet von Sassnitz-Mukran, nicht vom Sassnitzer Stadthafen. Bei starkem Wellengang empfiehlt sich etwas gegen Reiseübelkeit. Schiff ahoi!

Vier besondere Rundkirchen
– mit formschönen Inschriften

Fast olympisch. Bornholms vier mittelalterliche Rundkirchen dienten als Religionshäuser, Festungen, Schutzorte und Lager. Im Gegensatz zu den bekannten, länglichen Kirchenbauten sind sie kreisförmig und mit mehreren Stockwerken angelegt. Das beeindruckende Gewölbe wird selbst von einem Zentralpfeiler und festen Streben sowie starken, gekalkten Außenwänden gestützt. Das charakteristische Kegeldach kam später dazu. Innerhalb der Rundkirchen wurde ein Wehrgang angelegt, um sich vor organisierten Plünderungszügen der Slawen und anderer Seeräuber zu schützen. Es wird vermutet, dass die runde Bauform von antiken Tempeln stammt – welche durch einen weit ausgedehnten Kulturaustausch übermittelt wurde. Faszinierend.

Überblick der Rundkirchen auf Bornholm

  1. Sankt Ols Kirke in Olsker
  2. Østerlars Kirke in Gudhjem
  3. Nylars Kirke in Nylars
  4. Ny Kirke in Nyker

1. Sankt Ols Kirke in Olsker

Die prächtige Sankt Ols Rundkirche auf Bornholm
Sankt Ols Kirke in Olsker | im Norden von Bornholm

Prächtig: Mit 26 Metern ist die Sankt Ols Kirke die höchste und eleganteste Rundkirche. Eine genaue Datierung ist nicht bekannt. Namensgeber ist der norwegische Wikingerkönig Olav II. Haraldsson (995–1030) – welcher als Olav der Heilige bekannt ist und an der Seite der Dänen kämpfte. Die Wehrkirche hat drei Stockwerke. Im Innenraum gibt es einen Altar und verschiedene Malereien zu sehen. Das zweite Stockwerk diente der Bevölkerung als Schutzraum und Getreidelager. Eine Besonderheit sind die neun erhaltenen Schießscharten unter dem Dach.

2. Østerlars Kirke in Gudhjem

Die prominente Østerlars Rundkirche auf Bornholm
Østerlars Kirke in Gudhjem | im Nordosten von Bornholm

Prominent: Østerlars ist die größte, älteste und bekannteste Rundkirche. Um 1160 erbaut, wurde diese üppige Schönheit nach St. Laurentius – auf dänisch Sct. Lars – benannt. Das Øster wurde später hinzugefügt, um sich namentlich von der Nylars Rundkirche abzuheben. Die Burgfestung besteht aus drei Stockwerken, geformt aus Wacker- und Feldsteinen.

Ein Runenstein, angeblich von 1100, ist im Vorraum zu sehen. Laut Quellangabe in der Kirche heißt es in der Inschrift: „Bruder und Edmund ließen diesen Stein errichten nach ihrem Vater Sigmund. Christus und St. Michael und Sankta Maria (mögen) seiner Seele helfen.“ Im burgischen Innenraum kann man von der Empore aus einen Blick auf Wandfresken, Taufbecken und Deckenleuchter werfen. Weitere Inschriften sind auf einem Türsturz zu sehen.

Østerlars Kirke Rundkirche Runensteine
Østerlars Kirke | Runenstein im Vorraum | Türstein im Innenraum

3. Nylars Kirke in Nylars

Die präsente Nylars Rundkirche auf Bornholm
Nylars Kirke in Nylars | im Südwesten von Bornholm

Präsent: Die um 1165 erbaute Nylars Kirke ist die besterhaltene Rundkirche. Der Heilige Nikolaus – dänisch Nilaus – beschenkte die Schutzburg mit seinem Namen, welche später zu Nylars umgedeutet wurde. Die Drei-Etagen-Kirche befindet sich im Südwesten der Insel. Zwei wunderschöne Runensteine, „Die Nylarsker Runensteine“, sind im Kirchenvorraum zu sehen. Die Inschriften berichten laut Quellangabe in der Kirche von folgenden Fällen:

Die Nylarsker Runensteine
Die Nylarsker Runensteine | rechts Nylarsker 1 | links Nylarsker 2
  • Nylarsker 1: „Sasser ließ diesen Stein errichten nach seinem Vater Alvard (Halvard), er ertrank draußen mit der ganzen Besatzung. Christ helfe seiner Seele in aller Ewigkeit. Dieser Stein soll als Gedenkstein stehen“.
  • Nylarsker 2: „Kåbe(?)-Sven errichtete diesen Stein nach seinem Sohn Bøse, ein (wohlgeborener) ‚Junge‘, der im Kampf bei Utlängan (Insel) getötet wurde. Gott der Herr und Sankt Mikkel helfe seinem Geist“.

Die Runensteine wurden errichtet, um an auf See verschollene Menschen oder gefallene Krieger zu erinnern. Zudem hat sicherlich auch die Bornholmer Ur-Prominenz den einen oder anderen Ehrenstein ergattert. Mit 40 Runensteinen selbst hat Bornholm übrigens die größte Anzahl geprägter Steine innerhalb Dänemarks.

4. Ny Kirke in Nyker

Die präzise Ny Kirke Rundkirche auf Bornholm
Ny Kirke in Nyker | im Westen von Bornholm

Präzise: Die Ny Kirke ist die jüngste und kleinste Rundkirche. Zwischen 1150 und 1250 erbaut, ist die Schutzburg eine Allerheiligenkirche mit zwei Stockwerken. Sie befindet sich im Westen der Insel. Eine Besonderheit sind die zwei Glocken: Ein Klangwerk kommt aus Lübeck, zu dessen Territorium Bornholm einst gehörte.

Harald Blauzahns Spuren Christianisierung der Wikinger

Bonus-Tour: Dank vorheriger Recherchen bin ich zusätzlich auf dem Weg zur eckigen Aa Kirke in Aakirkeby. Hier schaue ich mir ein Taufbecken mit Runen und christlichen Motiven an. Die Verknüpfung der Zeichen ist ein Beweis für die Christianisierung der Wikinger auf Bornholm. Harald Blauzahn ließ sich um 965 taufen. Er gilt als erster christlicher König in Skandinavien.

Taufbecken mit Runen auf Bornholm
Taufbecken mit Runen und christlichen Motiven in der Aa Kirke in
Aakirkeby

Fazit: Die Rundkirchen sind ein geschichtliches Wahrzeichen der Insel und sollten bei einem Besuch auf Bornholm unbedingt eingeplant werden. Speziell die zwei Runensteine in Nylars haben es mir angetan. Ich stehe schwelgend davor und stelle mir vor, wie sie vor langer Zeit kunstvoll gemeißelt wurden. Ein rundum imposanter Eindruck.

Gut zu wissen

Pernille Bülow Glasmanufaktur in Svaneke Bornholm
Dänisches Kunsthandwerk gemacht für Zuschauer: Glasdesign bei Pernille Bülow in Svaneke

Kunst & Kulinarisches In einer zufällig entdeckten Glaspusteri in Svaneke wurde ich nach dem Bestaunen der Live-Handwerkskunst zum Lakritznaschen eingeladen. Wie sich beim sympathischen Kau-Small-Talk herausstellte, war dies der Ort, wo Lakrids-Gründer Johan Bülow höchstpersönlich seine Süßholz-Wurzeln hat! Pernille Bülow führt als Chefin, Mutter und Glaskünstlerin die Manufaktur vorn, im hinteren Raum wird Johans Naschwerk feilgeboten. Wow, ich liebe es, solche Zufallstreffer zu landen! Lakritz in einer Schokokugel mit Karamel und Salz ist jedenfalls mein Favorit – und erstaunlich genießbar. 😉

Öffentliche Buslinien Zuverlässige und gut erschlossene Verbindungen

Weitere sehenswerte Empfehlungen

  • Hammershus – größte Burgfestung Nordeuropas
  • Hammerknuden – Wanderung durch die Heidelandschaft entlang der Küste
  • Gamleborg aus der Wikingerzeit – Wallburg im Almindinger Wald
  • Svaneke – schönste Kleinstadt mit Kunst, Kultur und Köstlichkeiten

Farvel – Bis(s) ins runde Lakritz!

© Copyright 2020. Clara Sólblóm. Zeitenreise.net. All rights reserved.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen