Birka – Wikingerstadt im Mälaren

Die Insel Björkö liegt rund 30 Kilometer von Stockholm entfernt und war zwischen dem achten und dem zehnten Jahrhundert Standort des berühmten Handelsplatzes Birka. Seit 1993 zählt die längst vergangene Stadt zum Weltkulturerbe der UNESCO und ist ein beliebtes Ziel für Touristen. Birka – ehemaliger Handelsplatz im Mälaren Da die Skandinavier durch den Gebrauch von…

Bornholm – Rundkirchen und Runensteine

Im Dezember zieht mich mein magnetischer Nordkompass direkt nach Bornholm – auf Dänemarks östlichste Insel. Als Skandinavistik-Fan bin ich gespannt, was mir das kleine Eiland mit seinen schroffen Felsen, wilden Heidelandschaften und fantastischen Wäldern zu bieten hat. Speziell die Spuren der Wikinger haben es mir angetan. Hat Harald Blauzahn hier seinen ultramarinen Abdruck hinterlassen? Gibt…

Schiffssetzungen in Skandinavien – steinerne Zeugen der Vergangenheit

Schiffssetzungen, wie zum Beispiel die berühmten Ales Stenar in Kåseberga, sind im skandinavischen Raum primär in Küstennähe zu entdecken und markieren manchmal –aber nicht immer– Urnen- und Brandgräber. Die meisten stammen aus der Wikingerzeit (circa 800 bis 1066 nach Christus). Was hat es mit den mitunter imposanten Findlingen auf sich? Zunächst ist es notwendig, zwischen…

Jelling – Grabhügel und Runensteine

Auf Jütland, genauer gesagt im dänischen Ort Jelling, kann der Reisende auf den Spuren des legendären Königs Harald Blauzahn wandeln. Dort befindet sich ein beeindruckender Komplex mit einer markierten Schiffssetzung, zwei Grabhügeln und zwei bekannten Runensteinen, dem Harald- und dem Tyra-Stein. Diese befinden sich – abweichend vom Titelbild – mittlerweile in zwei Glaskästen und können…

Lindholm Høje – das größte Gräberfeld Dänemarks

Das größte und sicherlich bemerkenswerteste Gräberfeld Dänemarks befindet sich auf Jütland in direkter Nähe der Stadt Aalborg und des Limfjords. Rund 700 Gräber sind dort zu entdecken. Das Gräberfeld von Lindholm Høje ist gut erhalten, da es bis zu seiner Entdeckung unter Sandverwehungen schlummerte. Häuser, Brunnen und Felder wurden von einer dicken Sandschicht überzogen, was…

Haithabu – mittelalterlicher Handelsplatz und Weltkulturerbe

Zwischen dem 9. und dem 11. Jahrhundert war die frühmittelalterliche Stadt Haithabu (Hedeby) eines der wichtigsten Handelszentren im Norden von Europa. Dort betrieben die Wikinger Handel und tauschten sich auch kulturell mit anderen Völkern aus. Der im heutigen Schleswig-Holstein gelegene Ort hatte wegen seiner günstigen Lage zwischen der Ost- und der Nordsee eine wichtige Position…

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen